Über den Verein

Nordische in Not e.V. stellt sich vor

Vor fast 20 Jahren wurde die Initiative “Nordische in Not” ins Leben gerufen und ist seit 04.12.1996 als gemeinnütziger Verein anerkannt. Anfangs arbeitete “Nordische in Not” mit Pflegestellen zusammen, was sich jedoch als zunehmend schwierig erwies, insbesondere da es für Interessenten oft nicht möglich war, ihre eigenen Hunden zu einem Kennenlernen zu den Pflegestellen mitzubringen.

Mit der Übernahme des Vorsitzes durch Ralf Hewelcke im Jahr 1999 konzentrierte der Verein die Hunde an einer Stelle, denn nur so war es möglich, dass Interessenten verschiedene Hunde kennenlernen und vor allem ihre eigenen Hunde vor einer Übernahme mit dem neuen Hund vertraut zu machen, um direkt vor Ort testen zu können, ob zwischen den Hunden “die Chemie stimmt”.

Zu Beginn wurden die zu vermittelnden Hunde in der Hundepension der Hewelckes untergebracht. Doch schon sehr bald wurden weitere Anlagen benötigt, da die Zahl der Schlittenhunde in Not ständig wuchs. Was gebraucht wurde, war eine Auffangstation für nordische Hunde. Am 30.08.2003 konnte die Station eröffnet werden.

Als wichtigstes Ziel verfolgt der Verein “Nordische in Not” die Förderung des Tierschutzgedankens in unserer Menschenwelt, in der ein Hund leider viel zu oft als Statussymbol und Modeerscheinung betrachtet wird. Diese Hunde werden dann oft unter teilweise grauenvollen Verhältnissen gehalten oder einfach ausgesetzt, wenn die Haltung des Tieres zu große Probleme bereitet. Es kommt aber auch vor, dass Amtstierärzte nach einer Anzeige durch Tierfreunde den Haltern ihre Hunde entziehen, um die Tiere vor weiteren Quälereien zu schützen. All diese Hunde finden eine Bleibe in unserer Auffangstation, bis sie in ein neues Zuhause vermittelt werden können.

Der Verein möchte aber auch Aufklärungsarbeit leisten, die schönen Seiten der nordischen Hunde zeigen und zur Erhaltung und Pflege dieser Rassen beitragen, die so viel Freude machen können. Jugendarbeit, Kommunikation mit Hundefreunden im In- und Ausland und Ausübung des Hundesport machen unsere Arbeit abwechslungsreich und spannend zugleich.

Nordische in Not e.V. ist ein seriöser, gemeinnützig anerkannter Tierschutzverein, der dem größten Dachverband – dem Deutschen Tierschutzbund e.V. – angeschlossen ist.

cody